Sonntag, 4. Oktober 2015

"30 Sekunden Spaß - 30 Jahre Therapie"

Bei dem Titel dieses Beitrages handelt es sich um einen Kommentar, den ich kürzlich unter einem YouTube Video gelesen habe. Und dieser beschreibt ziemlich zutreffend was auch ich über dieses Video dachte.



Mit dem Humor ist es ja bekanntlich so eine Sache: was die einen total witzig finden, kann für die anderen schrecklich geschmacklos sein. Und so polarisiert auch dieses Video.

Mit dem neusten Update der Smartphone App "Snapchat" ist es jetzt möglich lustige oder gruselige Filter über die Kurzfilme zu legen. Das nahmen einige Eltern zum Anlass ihre Kinder zu erschrecken. Diese Filmchen können dann ganz bequem mit der ganzen Welt geteilt werden.

Was wir hier allerdings zu sehen bekommen, ist kein lustig Kinderspiel worüber am Ende alle lachen. Nein! Diese Kinder werden durch die Bildveränderung so verschreckt, dass sie jämmerlich weinen.

Welche Mutter kann denn darüber bitte lachen? Sicherlich eine, der von vornherein jegliches Feingefühl für die Privatsphäre ihres Kindes fehlt da sie schließlich auch noch einen riesen Spaß daran hat, das ganze im Internet zu veröffentlichen und das arme traumatisierte Kind vor aller Welt bloßzustellen.

Entdeckt habe ich dieses Video, da eine amerikanische Entertainerin es mit folgenden Worten auf Facebook teilte:

"Das ist der Grund, warum ich keine Kinder bekommen sollte: das würde ich mit meinen Kindern machen! Jeden Tag!"

Die wenigen abwertenden Kommentare zu dieser Aussage lassen nur einen winzigen Funken Hoffnung aufkeimen, dass man spätestens mit der Geburt des eigenen Kindes ein gewisses Maß an Empathie entwickelt hat.

Ich möchte bei diesem Video am liebsten zusammen mit den Kindern weinen, so sehr tun mir die kleinen Seelen Leid.

Und ein bisschen hoffe ich, dass die verschreckten Kinder in den nächsten Nächten kein Auge zu bekommen und die Eltern vielleicht so die Quittung bekommen, für das was sie angerichtet haben.



Was denkt ihr über dieses Video? Könnt ihr darüber lachen? Würdet ihr vielleicht sogar euren Kindern solche Schreckmomente zumuten? Diskutiert mit mir in den Kommentare!

1 Kommentar:

  1. Man möchte mit den Kinder mitweinen. Wie gemein ist das denn? :(

    AntwortenLöschen