Montag, 15. September 2014

Erfahrungsbericht - Ein Mutz für's Leben

Ein guter Freund machte uns zur Geburt unseres Sohnes eine besondere Freude. In einem Karton, hübsch verpackt, schenkte er uns ein Stofftier. Aber nicht irgend einen Teddybären oder den vierten Elch (es war ja Weihnachtszeit)... Nein, er schenkte uns einen Minimutz.




Sowohl Form als auch Material sind für ein Stofftier auf den ersten Blick eher ungewöhnlich. Das Minimutz besteht aus einer Art Frottee mit Filzapplikationen. Die Form ist einfach gehalten und für jedes Baby leicht greifbar. Die großen Augen des Minimutz sowie die Applikation auf dem Bauch sind absoluter Blickfang und ließen Kilian direkt los strahlen.

Einige Tage lang haben wir den Minimutz zum kuscheln und spielen gegeben und uns selber nicht weiter darüber Gedanken gemacht warum es aussieht, wie es aussieht. Doch schnell stellten wir fest, das Kilian das Minimutz wesentlich besser festhält und auch deutlich länger damit spielt, als mit allen anderen Stofftieren, die wir ihm sonst angeboten haben. So war meine Neugier geweckt und ich begann zu recherchieren.




Hinter der Idee des Minimutz stecken Sebastian und Lynne. Lynne, die als Physiotherapeutin arbeitet, hat erkannt, dass das meiste industrielle Spielzeug für Neugeborene einfach ungeeignet ist. Also entwickelte sie ein Stofftier, welches die Motorik und Entwicklung eines Babys fördert und gleichzeitig hygienischer und sicherer ist. Denn wer weiß schon, wieviele fremde Kinder den Teddy im Laden bereits beschmust haben, oder welche giftigen Chemikalien zum Färben des Stoffes verwendent wurden? Sebastian, dessen Tochter Emma als erste Testerin einen Minimutz geschenkt bekam, griff diese geniale Idee auf und in Zusammenarbeit mit einer deutschen Manufaktur entstand daraus eine Geschäftsidee. Heute gibt es die Minimutze in fünf leuchtenden Farben, zwei Größen und sogar als Kirschkernkissen.






Besonders überzeugt hat mich an unserem Minimutz, dass es auch jetzt, nach fast 10 Monaten, immernoch interessant ist und gerne zum spielen benutzt wird. Außerdem ist es trotz mehrerer Wäschen, einer Attacke durch den Hund und grober Verwendung als Beißringersatz immernoch schön wie am ersten Tag. Das Minimutz fusselt nicht, es lösen sich keine Fäden und die Farben leuchten.
Neben dem ganzen Knisterbüchern, Schnuffeltüchern und Beißringen, war unser Minimutz somit das perfekte Geschenk zur Geburt unseres Sohnes.


Für zukünfige Minimutze wünsche ich mir lediglich eine stabile Öse, an der man zum Beispiel eine Nuckelkette befestigen kann, damit Minimutz unterwegs nicht verloren geht. Das geht bisher nur am Pflegehinweisschild. Das ist zwar zweckmäßig, könnte aber auch optisch besser gelöst werden.


Auf der Internetseite findet ihr nicht nur alle Minimutze im Shop, sondern auch noch weit ausführlichere Informationen zur Idee und der Herstellung.

Als besonderes Bonbon bieten Lynne und Sebastian allen Lesern unseres Blogs einen großzügigen Willkommensrabatt an. Wer im Bestelltext den Rabattcode Mutterfreunde-Se14 einträgt und per Überweisung bezahlt, erhält per E-Mail eine Rechnung mit 10% Rabatt auf den gesamten Einkauf

Ich freue mich, wenn auch ihr euren Kleinsten so einen Mutz fürs Leben schenkt.


Kommentare:

  1. Die sind ja süß. Ich glaube ich werde einen für meine Kleine holen. :) Weihnachten steht ja bald vor der Tür.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      ja die Mutze sind wirklich sehr sehr niedlich! Ich freue mich, wenn deine Tochter auch einen bekommt. Sie sind tolle Weggefährten für die kleinen.
      LG Solina

      Löschen