Dienstag, 3. Februar 2015

Was kostet ein Kind? (Schokominza)

Über Geld spricht man nicht? Wir schon. Solina hat den Anfang gemacht und die Kosten für ihren Sohn zusammengetragen (hier könnt ihr nachlesen). Heute lege ich unsere Finanzen offen: Wie viel haben wir für unsere Töchter (21 Monate und 4 Monate alt) im Januar ausgegeben?



Essen für Mila: 101,87 €
Das entspricht einem Drittel unserer Gesamtausgaben für Essen (305.62€). Da sie schon normal mit uns isst, lässt es sich nicht anders aufschlüsseln. Wir kaufen manche Lebensmittel im Bioladen, dann sind diese etwas teurer und ansonsten sind Aldi und Norma unsere Anlaufstellen.

Milchpulver: 9,49€
Als Reserve haben wir diesen Monat auch Milchpulver gekauft, damit mein Mann darauf zurückgreifen kann, wenn ich nicht da bin und die Muttermilch ausgehen sollte.

Windeln, Feuchttücher: 23,08€
Diesen Posten wollen wir endlich minimieren und steigen demnächst auf Stoffwindeln um. Ich freue mich, dass Lerche dazu gestern gepostet hat, da sind viele nützliche Informationen für mich dabei! (hier)

Pflege: 1,80€
Darunter fallen diesen Monat Zahnbürsten und Zahnpasta für Mila.

Schnuller: 5,79€
Bei uns verschwinden Schnuller wie bei anderen Leuten Socken!

Trinkhalmbecher: 3,49€
Für unterwegs finde ich einen Trinkhalmbecher für Mila mittlerweile schöner als die Babyflaschen.

Fotos: 2,97€
Für Annikas Babybuch habe ich mir ein paar Schnapschüsse bestellt.

Spielzeug: 237,90€
Der Posten erscheint groß, umfasst aber vor allem Spiel-Möbel: Tisch und Stühle von Verbaudet und einen Pikler-Kletterbogen (hier habe ich ihn vorgestellt) gab es im Januar. Damit hat Mila definitiv erstmal genug Spielzeug! 

Unser Pikler-Kurs: 40€

Kleidung: 66€
Darunter fallen ein paar Winterstrumpfhosen von dm und Liebhaberkleidungsstücke, die ich von Sophie gekauft habe (hier ist ihr Shop).


Medikamente: 10,50€
Nach Annikas Impfung haben wir vorsorglich Fieberzäpfchen gekauft. Mila hatte eine kleine Erkältung und wir kauften ihr Hustensaft.
-----

Gesamt: 502,98 € für zwei Kinder

Kommentare:

  1. Das ist aber wirklich echt viel Geld!! Medikamente für Kinder bis 18 bekommt man kostenfrei wenn man sich vorher ein Rezept vom Kinderarzt geben lässt.
    Da hast du dir aber für die Offenlegung einen ungünstigen Monat ausgelegt. So direkt nach Weihnachten so viel Geld ausgegeben. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist viel Geld, aber man gibt´s ja gerne aus.^^

      Löschen