Donnerstag, 24. Juli 2014

Ihr stellt die Fragen - wir antworten.

"Wie fühlen sich Wehen an?"

"Wann hast du von deiner Schwangerschaft erfahren?"

"Wieso bloggst du?"

Ihr habt Fragen an uns? Super, wir wollen Euch antworten.
Wir wollen mit Euch kommunizieren, denn dieser Blog ist kein Frontalunterricht.

Schreibt uns, was ihr wissen wollt.

Entweder in den Kommentaren, hier bei Facebook auf unserer Seite (privat oder auf der Pinnwand) oder gern auch bei Instagram und Kleiderkreisel.

Entweder ihr stellt Eure Fragen offen an alle oder explizit an eine von uns. Wir werden versuchen, alle Fragen ehrlich und ausführlich zu beantworten. Nächsten Donnerstag gibt es den Antwort Post, also bitte bitte bitte haut in die Tasten, sonst bleibt es hier nächsten Donnerstag nämlich leer.

Wir freuen uns sehr von Euch zu lesen.

PS: Auch über jegliches andere Feedback freuen wir uns immer. Und wir veröffentlichen nichts ohne Eure Zustimmung! :)

Kommentare:

  1. Ja das mit dem "Wie fühlen sich Wehen an" würde mich interessieren. Sind ja bei jedem anders.
    Mir fällt es schwer das in Worte zu fassen. Ziehend, stechend, Übelkeit hervorrufend, Mund aufhalten müssend, Stöhnend, Krampfend, übermannend. Bis in die Schamlippen und ins Poloch und hoch zur Mitte der Wirbelsäule.

    AntwortenLöschen
  2. Wie sieht es bei euch mit der Unterstützung von Seiten der Familie aus, vor allem bei denen, die während der SS schon "nette Worte" von der Familie kassiert haben? Hat sich das gebessert oder ist das Verhältnis zum Kind nach der Geburt auch noch distanziert?

    AntwortenLöschen
  3. Streitet ihr euch seit der Geburt öfter mit eurem Partner als vorher? Seid ihr euch immer in allem einig und fahrt einen Kurs oder gibt es auch mal Unstimmigkeiten? Und wie regelt ihr das, wenn ihr euch in irgendeinem Punkt mal nicht einig seid?
    Außerdem würde mich interessieren, ob bei euch die Kinder beim Partner mal gefremdelt haben und falls ja wie ihr damit umgegangen seid.


    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn es etwas spät ist, fällt mir grad noch was ein:
    Was so selten besprochen wird, sind Nachgeburt und Nachwehen. Klar konzentriert man sich auf das Neugeborene, aber wie fühlte es sich an? Und hattet ihr die Nachwehen noch lange?
    Liebe Grüße,
    glasgow.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Lieben,

    sagt mal wie habt ihr auf euren positiven Schwangerschaftstest reagiert? Habt ihr euch gefreut oder hattet ihr zuerst den Gedanken: "scheise-wie schaffe ich das alles"? Die Frage die oben schon gestellt wurde-würde mich auch sehr interssieren-wie ist das Verhältniss zu eurem Partner seit dem ihr ein Kind habt? Und wie war es in der Schwangerschaft?

    Ich würde mich über Rückantworten sehr freuen:)

    Ps. Ich finde euren Blog super-ich verfolge euch schon lange und finde eure Geschichten sehr spannend und aufregend! Dickes Lob!
    Ein dickes Dankeschön an die Mutti Pikeru, deine Art und Weise wie du schreibst ist einfach nur toll-gnadenlos ehrlich und einfach nur mitreisend:)

    Liebe Grüße, Yvie

    AntwortenLöschen