Donnerstag, 31. Juli 2014

Throwback Thursday - Haarige Angelegenheiten

Wer mich kennt, von Facebook, Instagram und privat, der kennt mich bunt. Seitdem meine Mutter keine Herrschaft mehr über meine Haare hat, färbe ich. Mittlerweile hatte mein Kopf so ziemlich alle Farben.

 

Die Frage nach dem Färben in der Schwangerschaft, habe ich einige hundert Male beantworten müssen. Als ich erfuhr, dass ich schwanger bin, waren sie gerade mehrfach blondiert und lila. Die ersten Wochen hielt ich mich tapfer zurück und machte einfach mal nichts mit meinen Haaren.



Aber irgendwann ist einfach der Ansatz zu krass und die Farbe zu verwaschen, dass es nicht mehr schön anzuschauen ist. Ich machte also am Anfang des 5. Monats einen Termin bei meiner Frisörin und färbte die Haare mit einer Softtönung in einem natürlichen braun, in der Hoffnung es bis zur Entbindung so lassen zu können.

Ich finde man sieht auf dem Bild sehr gut wie beigeistert ich bin ;)

Pustekuchen!!!! Ich habe mich schon seit Jahren nicht mehr so unwohl gefühlt. Jeder Blick in den Spiegel war mir ein Graus. Das war einfach nicht Ich! Fast täglich wurde ich gefragt, ob ich schon zur Mutti werde. Es jagte mir eiskalte Schauer den Rücken herunter bei dem Gedanken, ich könnte gewöhnlich, ja gar langweilig, werden. Mich selbst vernachlässigen und letztendlich herumlaufen wie die Mütter des Grauens, die man manchmal auf der Straße trifft. 



Wahnsinnige 8 Wochen hielt ich es so aus und ich färbte die Haare in einer Kurzschlussreaktion schwarz. Doch das war ebenso unbefriedigend...

Also schwor ich mir eins:

1. Entbindung
2. Hochzeit
3. Blondieren
4. Blau!!!

Und tatsächlich: nur wenige Tage nach der Hochzeit blondierte ich die Haare und tönte sie mit Directions lila (ich hatte kein blau mehr ;) )!

Aahhh...da war sie wieder! Die Solina die alle kennen. Ich lief freudestrahlend durch die Gegend und genoss die Komplimente für meine knallbunte Rübe. Für exakt eine Woche. Denn dann stand das erste Nachfärben an. Was mir früher immer eine Freude war und für mich Spaß und Entspannung bedeutete, wurde zur nervtötenden Last. Da liegt das Kind endlich im Bett und dann soll ich meine Ruhe damit vergeuden eine Stunde im Bad zu hängen um auch ja jede Strähne zu erwischen und auch gründlichst auszuspülen? Und das ein Mal die Woche? Nee!
Ich nehme mir schon mindestens ein Mal unter der Woche Zeit um meine Nägel zu lackieren und das ist mal abgesehen von der morgendlichen Bad Routine während mein Sohn sein erstes Schläfchen macht, das höchste der Gefühle.
Man nimmt sich vor, die kleinen Dinge die einem vor der Schwangerschaft etwas bedeutet haben, beizubehalten, doch der Alltag straft einen schon nach kurzer Zeit Lügen. Und das betrifft leider nicht nur den Kosmetikbereich.

Da mir die Vorstellung eine graue Maus zu werden und in der Masse zu verschwinden, aber gründlich widerstrebt musste ich eine Lösung finden. 
Meine Haare sind also wieder rot, dafür aber eine dauerhafte Farbe, welche ich nur alle 8 Wochen auffrischen muss. Ohne extra zu blondieren... Hoch lebe Maji Contrast!

Wie geht es euch nach der Entbindung? Seid ihr fauler geworden, was euer Styling betrifft? Oder stylt ihr euch nach wie vor? Welche anderen Lebensbereiche haben für euch an Stellenwert verloren und trauert ihr ihnen nach?

Erzählt's mir!


Kommentare:

  1. Ich muss zugeben, dass ich mich im Alltag gar nicht mehr style. Nur wenn ich weggehe - was nie vorkommt - schminke ich mich. In Anwesenheit von Sohnemann kann ich mich nicht fertigmachen, weil er entweder das Klopapier isst, in die Dusche klettert, den Mülleimer ausräumt oder nach dem Toilettenstein angelt. Und die wenigen Minuten, die er schläft, verbringe ich lieber mit anderen Dingen.

    Mich ärgert selbst am meisten, dass ich seit der Schwangerschaft keine Kontaktlinsen mehr tragen kann und meine Brille tragen muss. Damit mag ich mich so wenig, dass ich den Blick in den Spiegel direkt ganz vermeide.
    Ich versuche mich aber damit besser zu fühlen, dass ich mich zumindest gut anziehe, wenn ich mit Kind unterwegs bin.

    AntwortenLöschen
  2. Nadine (Lenore85)1. August 2014 um 19:07

    Hass mich, aber ich finde die braunen Haare superschön an dir. :)

    Also ich renne aktuell mal wieder mit Ansatz rum, bin zur Zeit abends so faul und Kind ist zur Zeit im Schub und am Zahnen, sprich, kann jede Sekunde schreien und da hab ich keine Lust mit getönten Fingern rumzurennen.

    Wenn ich rausgehe versuch ich auch immer ein bissel was zu machen, denn ungeschminkt bin ich schon vor der Geburt so gut wie nie raus und das habe ich beibehalten.

    Fingernägel wurden früher jeden 2. Tag anders lackiert, im Moment blättert er ab. :/

    Und @chutriel Ich finde dich mit Brille super. :)
    Hab damals, als ich das Bild hier sah gedacht, "ui , die Brille steht ihr aber super". Kein Witz. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)!
      Ich bin auch froh, endlich mal ein Bild von dir zu sehen :). Euer Profilbild bei kk ist ja mal sowas von zauberhaft, ihr zwei Süßen <3!

      Löschen
    2. Lenore85 (Nadine)3. August 2014 um 11:57

      Oh danke, das ist ja lieb. :)

      Löschen
  3. Mein Styling beschränkt sich auf Gesichtscreme, Lippenstift und Wimperntusche – Von daher hat sich wenig verändert. Im Gegenteil: Ich mag gerade einen Essie-Nagellack sehr gerne, den ich nun regelmäßig auftrage :)

    AntwortenLöschen